COMPASS GmbH

Inkasso-Leistungen der privatärztlichen Abrechnungsstelle (ab 0,8 %)*

Das Leistungsspektrum unserer privatärztlichen Abrechnungsstelle erstreckt sich von der Rechnungserstellung über die Überweisung der Patientenzahlungen bis hin zum kaufmännischen Mahnwesen.

Erstellung der privatärztlichen Abrechnung

Wir erstellen Rechnungen nach Angaben der Ärztin/des Arztes bzw. auf Basis der Bestimmungen der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) und anderer Verträge, wie zum Beispiel KVB, Post-B, BG, DKG-NT und Bundesknappschaft. Dabei erfolgt die Rechnungserstellung innerhalb von 1-2 Arbeitstagen nach Eingang bei uns. In der privatärztlichen Abrechnungsstelle prüfen wir alle Abrechnungsdaten – kommt es einmal zu Unstimmigkeiten zwischen Diagnosen und Leistungsziffern, nehmen wir entsprechende Korrekturen vor. Daneben erstellen wir spezifizierte Rechnungen gemäß § 12 der GOÄ in doppelter Ausführung. Des Weiteren fertigen wir Rechnungsausgangslisten an, welche die Ärztin/der Arzt ohne weitere Bearbeitung an den Steuerberater senden kann.

Buchung, Überweisung und Mahnwesen

Neben der Rechnungserstellung umfasst das Leistungsangebot unserer privatärztlichen Abrechnungsstelle die Buchung der Zahlungseingänge mitsamt der Übernahme der Bankgebühren, ebenso wie die Überweisung der Patientenzahlungen einmal pro Monat. Überdies erstellen wir Kontoauszüge pro Quartal mit der Übersicht eingegangener Gelder und der offenen Liquidation, welche die Ärztin/der Arzt ebenfalls ohne zusätzliche Bearbeitung an den Steuerberater weitergeben kann.

Versäumt ein Patient seine Zahlung, führen wir als privatärztliche Abrechnungsstelle das gesamte kaufmännische Mahnwesen durch. Die Verwaltungskosten für alle Rechnungen und Mahnungen pro Patient bzw. Abrechnung betragen einmalig 1,20 €*. Bei Bedarf übernehmen wir die Durchführung des gerichtlichen Mahnverfahrens mithilfe von spezialisierten Medizinrechtlern zwecks Erwirkung eines Vollstreckungsbescheides zur Absicherung der Forderungen auf 30 Jahre.

Alle Inkasso-Leistungen im Überblick:

  • Rechnungserstellung (gemäß GOÄ-Bestimmungen und anderer Verträge)
  • Prüfung aller Abrechnungsdaten
  • Korrektur von Unstimmigkeiten
  • Erstellung spezifizierter Rechnungen (gemäß §12 GOÄ)
  • Anfertigung einer Rechnungsausgangsliste
  • Buchung der Zahlungseingänge (inkl. Übernahme der Bankgebühren)
  • Überweisung der Patientenzahlungen (einmal pro Monat)
  • Erstellung eines Kontoauszuges (pro Quartal)
  • Durchführung des kaufmännischen Mahnwesens (bei säumigen Zahlern)
  • optional: Übernahme von Rechtsanwalts- und Gerichtskosten in gerichtlichen Mahnverfahren
    (zzgl. 0,2 % der Rechnungssumme*)

*zzgl. der gesetzl. MwSt.

Inkassoleistungen im Vergleich